portal.php?sid=965f3a06118cde8763e50ff5f5c3ba52
Startseite •  Zum Chat  •  Forum  •  Zum Shop  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   
Hallo Gast, Du bist momentan nicht angemeldet, somit kannst du einige Features nicht benutzen! Jetzt Registrieren
Navigation
 Home
 Forum | Ränge
 News
 Links
Spieleinfo
 Downloads
CoD4 Tutorial
 Schadensstatistik
Interaktiv
Clanpage Award
 TV Player
 Interviews
ID-Liste
 Teamspeak
Clansuche
Membersuche
Gameserverliste
 Nick Generator
 Sentences Generator
 Bildergalerie
Hilfe und Support
 FAQ
 Suchen
 Fragen & Antworten
Information
 Link Us
 Statistik
 Kalender
 Das Team
 Bewerbung
 Impressum
SPONSOREN & PARTNER

 

Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
hellviz
Gast










hellviz hat 0 Points

Beitragverfasst am: 22.07.2008, 17:40    Call of Duty: World at War: Ausführliches Interview! Antworten mit ZitatNach oben


Noah Heller (Senior Producer bei Treyarch) und Richard Farrelly (Kreativer Leiter bei Treyarch) haben in einem Interview einen umfangreichen Fragenkatalog bezüglich des neuen Spielehits beantwortet und einige höchst interessante Fakten ans Tageslicht gebracht.

Zum Umfang der Singleplayer-Kampagne gab man bekannt, dass sie in etwa dem von Call of Duty 4: Modern Warfare entsprechen würde. Allerdings hielt man sich noch bedeckt, was die Anzahl der Level angeht. Zudem versicherte man allerdings, dass der Koop-Modus den Wiederspielwert drastisch steigert. Weiterhin wird die Tatsache in Aussicht gestellt, dass weitere Inhalte für das Spiel zum Download in Vorbereitung sind. Genaueres wurde natürlich noch nicht bekanntgegeben.

Die Basis der KI entspricht im Groben der des Vorgängers, wobei am einen oder anderen Schräubchen noch gedreht wurde, so dass die Gegner eine Spur intelligenter (hinterhältiger und fieser) im Angriffsverhalten genauso wie im Flucht- bzw. Ausweichverhalten agieren.

Die Umgebung des Spiels ist zum Teil zerstörbar . Zum Beispiel wird das hohe Gras mit den Flammenwerfern entzündbar sein, so dass dieses als Möglichkeit zur Deckung relativ schnell verschwinden könnte. Auch die gegnerischen Soldaten nutzen die Umgebung effektiv und listig. So vergräbt sich ein Kontrahent schon mal im Boden, ein anderer erklimmt einen Baum, um entweder vor einem Angriff in Sicherheit zu kommen oder aber auch, um die erhöhte Position zum Vorteil im Kampf zu nutzen.

Schlussendlich stand noch die Frage, ob die Kampagne nicht auch von der gegnerischen "bösen" Seite aus spielbar wäre. Vorgesehen ist in CoD:WW jedoch nur die Kampagne auf amerikanischer bzw. russischer Seite. Ob dies in Zukunft noch erweiterbar wäre, wurde mit der Begründung, man wolle JETZT ein hervorragendes Spiel auf den Markt bringen und sich voll und ganz darauf konzentrieren, dementiert. Weitere Zukunftspläne hätten angesichts dieser Zielsetzung (noch) keinen großen Stellenwert.

Das ausführliche Interview könnt ihr HIER nachlesen.

Euer CallofDuty4.de - Team

Quelle: gamestar.de
Online     
chbuff
Sergeant




Geschlecht:
Alter: 47
Beiträge: 250
Wohnort: Moers



germany.gif

chbuff hat 1216 Points

Beitragverfasst am: 22.07.2008, 18:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Vielleicht noch interessant für einige PS3-Spieler:
Die Rumble-Funktion des Dualshock3 Controllers wird unterstützt....

_________________
Clan: [CODE]
Call of Duty Elite
http://code.plusboard.de/
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden     
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen
 


Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB | Copyright 2008 by CallofDuty4.de - Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Kontakt | Das Team